/ UniversalEye

UniversalEye stellt Ihnen interessante Tools für Auto, Disko und sonstwo zur Verfügung!

UniversalEye ist eine Anwendung für Android Smartphones. Der Zweck dieser App ist, Ihnen interessante Tools zur Verfügung zu stellen, die Sie im Auto, in der Disko oder sonstwo nutzen können. Manche der Tools sind auch einfach als crazy Gadgets einsetzbar.

UniversalEye enthält zur Zeit 5 Tools:

  1. Lassen Sie einen Lauftext auf dem Display des Smartphones ablaufen. Definieren Sie den Text, der ablaufen soll und wie schnell er ablaufen soll. Definieren Sie die Schriftfarbe und die Hintergrundfarbe und ob der Text in Spiegelschrift ablaufen soll (dies ist notwendig, damit ein Vorausfahrender den Text in seinem Rückspiegel lesen kann). Wenn Sie den Lauftext dann starten, blitzt es zuerst zweimal, um die Aufmerksamkeit auf Ihr Smartphone zu lenken, dann wandert der Lauftext in maximaler Größe über das Display, danach blitzt es wieder zweimal. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis Sie ihn abbrechen. Die Farbe des Blitzes können Sie übrigens ebenfalls frei wählen. Sie können auch Texte vorher in einer Liste abspeichern, damit Sie nötigenfalls schnell einen Text auswählen können und nicht erst lange eingeben müssen.

    Damit können Sie Fahrern anderer Autos, Ihren Freunden in der Disko oder auch Menschen in einer Menschenmenge etwas mitteilen, wenn Anrufen mangels Telefonnummer nicht möglich ist oder nichts nutzen würde.

  2. Verwenden Sie die Kamera Ihres Smartphones als Black-Box-Kamera, um fortlaufend die jeweils letzten Minuten aufzuzeichnen. Definieren Sie die Anzahl Minuten, die Sie jeweils im Rückblick haben wollen und ob auch der Ton mit aufgezeichnet werden soll. Wenn Sie die Aufzeichnung dann starten, wird jeweils die angegebene Anzahl von Minuten aufgezeichnet und die davor liegenden Aufzeichnungen werden gegebenenfalls überschrieben. Sie können die Aufzeichnung zwischendurch stoppen und wieder weiterlaufen lassen oder auch die gegenwärtige Aufzeichnung permanent speichern, sodaß sie nicht mehr überschrieben wird.

    Damit können Sie sich im Auto im Fall eines Unfalls oder einer sonstigen Auseinandersetzung Beweise sichern.

  3. Spielen Sie die mit der Black-Box-Kamera gemachten Aufzeichnungen ab. Die aktuelle Aufzeichnung und alle eventuell vorher permanent gespeicherten Aufzeichnungen erscheinen in einer Liste, aus der Sie einen Eintrag zum Abspielen, zum Löschen oder zum Kopieren auswählen können. Beim Abspielen einer Aufzeichnung können Sie sich das Datum und die Uhrzeit anzeigen lassen, wann diese Aufzeichnung begann.

  4. Benutzen Sie Ihr Smartphone für verschiedene Lichteffekte wie Taschenlampe oder Stroboskop. Definieren Sie die Dauer des Blitzes und die Dauer zwischen zwei Blitzen sowie die Blitzfarbe und die Farbe des Hintergrundes zwischen den Blitzen. Wenn Sie die Dauer des Blitzes auf unendlich setzen, können Sie Ihr Smartphone als Not-Taschenlampe benutzen. Die Helligkeit des Displays wird automatisch auf Maximum gesetzt.

    So haben Sie entweder eine Taschenlampe mit beliebiger Farbe oder auch ein Blitzlicht mit regelmäßigen Intervallen (z.B. ein Blaulicht oder ein Stroboskop zum Messen oder Sichtbarmachen von Bewegungen).

  5. Betrachten Sie das Kamerabild live in Falschfarben auf dem Display Ihres Smartphones. Sie haben die Möglichkeit, das Bild als Grautonbild, als Schwarz/weiss-Bild, mit geänderten Grundfarben oder mit einer ausgefilterten Farbe darzustellen. Zusätzlich können Sie jeweils die Negativ-Darstellung wählen.
    Da sich jede Farbe aus den 3 Grundfarben Rot, Grün und Blau zusammensetzt, können Sie bei der Darstellung mit geänderten Grundfarben jede dieser 3 Grundfarben einzeln verändern. Sie können Sie ausblenden oder maximal setzen oder Sie können Sie zu anderen Grundfarben addieren oder Grundfarben vertauschen.
    Bei der Darstellung mit einer Filterfarbe legen Sie die zu filternde Farbe samt einem Unschärfebereich fest und was mit den Bildpunkten passieren soll, die außerhalb dieses Filters liegen: sie können auf weiss oder schwarz gesetzt werden. Sie sehen dann auf dem Display nur die Bildpunkte, die im Bereich der Filterfarbe liegen, die restlichen Punkte sind weiss oder schwarz.
    Die Falschfarbendarstellung in Echtzeit benötigt ein Smartphone mit hoher Prozessorleistung.

    So können Sie z.B. Objekte einer bestimmten Farbe hervorheben, die sonst in ihrer Umgebung nicht so auffallen.

UniversalEye läuft auf allen Smartphones mit Android 2.1 oder höher. Dies entspricht Android API level 7 oder höher. Das Zoom-Feature ist erst ab Android 2.2 verfügbar.
Die aktuelle Version von UniversalEye ist 1.1.
Sie können UniversalEye von Android market downloaden.